Goppel: „Ein ganz wichtiger Teil Schwabens“

15.10.2012 in Presseberichte. Kommentare deaktiviert für Goppel: „Ein ganz wichtiger Teil Schwabens“.

Landtagsabgeordneter gratuliert CSU Zell-Edenried zum Jubiläum

Aichach-Griesbeckerzell Mit einem Prosit der Gemütlichkeit eröffnete am Sonntag der CSU-Ortsverband Griesbeckerzell-Edenried in der Zeller Faschingshalle die Feier zu seinem 40-jährigen Bestehen. Dazu fanden sich Mitglieder und Gratulanten aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus ein.

Dies freute vor allem den Vorsitzenden des Verbandes, Marc Sturm. Er verwies auf die Erfolge der Partei in den vergangenen Jahren. Er sieht die Verjüngung und Neupositionierung der CSU als einen Meilenstein seiner zehnjährigen Amtszeit. Sturm: „Als ich 2002 den Ortsverband übernahm, gab es keinen einzigen Stadtrat in unseren Reihen, der die Ortsteile repräsentierte. Heute haben wir fast doppelt so viele Mitglieder und drei Mandatsträger, die unsere Bedürfnisse vertreten.“ Dies sei der Erfolg einer Politik, die nah am Menschen sei.

Diese Leistung lobte auch Peter Tomaschko, der CSU-Kreisvorsitzende und designierte Stimmkreiskandidat für die Landtagswahl: „Nur wer vor Ort selbst mitgestaltet, kann seine eigene Zukunft aktiv formen. Griesbeckerzell ist dafür ein perfektes Beispiel.“ Er sieht die CSU als Mitmachpartei und forderte alle Bürger dazu auf, Anteil am politischen Prozess zu haben. Tomaschko sagte, nur so könne man auch in Zukunft Erfolge feiern, wie es der Landkreis Aichach-Friedberg in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen getan habe.

Etwas verspätet, jedoch mit viel Beifall begrüßt, traf Gastredner Thomas Goppel in Zell ein. Der Landtagsabgeordnete und ehemalige Staatsminister lobte die Verdienste des Landkreises: Dieser sei „ein ganz wichtiger Teil Schwabens“ geworden. Goppel sagte: „Ohne Aichach-Friedberg wäre Schwaben deutlich schwächer. Ihr seid ein ganz wichtiger Teil und tragt mit eurer Art zu einer lebendigeren Politik bei. Darauf kann jeder stolz sein.“

Über die neuen Medien Werte transportieren

Doch Goppel sah auch nach vorne und forderte in seiner Rede einen Schritt in die Zukunft: „Wir müssen uns mit den neuen Medien beschäftigen, um nicht nur Informationen, sondern auch Werte zu transportieren. Dies geht nur im Dialog.“ Dabei konnte er sich auch einen Seitenhieb auf die junge Piratenpartei nicht verkneifen. Er bezeichnete sie als ziellos.

Danach ehrte die CSU mehrere langjährige Mitglieder. Unter ihnen war auch Lorenz Ertl, ein Gründungsmitglied von 1972. Er erhielt die goldene Ehrennadel der Partei. Zum Ausklang des Festes sang er mit allen Anwesenden die Bayernhymne, während er stolz seine Auszeichnung präsentierte.

Quelle: Augsburger Allgemeine (Aichach) vom 09.10.2012 http://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Goppel-Ein-ganz-wichtiger-Teil-Schwabens-id22279891.html, zuletzt aufgerufen am 15.10.2012

Schlagworte: , , ,

Kommentare geschlossen.