Goppel warnt vor „Andechs hinter Käsehallen“

03.10.2012 in Presseberichte. Kommentare deaktiviert für Goppel warnt vor „Andechs hinter Käsehallen“.

Der geplante Bau eines Hochlagers in Sichtweite zum berühmten Klosterberg von Andechs stößt auf Kritik beim Bayerischen Landesdenkmalrat. Der Vorsitzende des Gremiums, Bayerns früherer Kunst- und Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU), sagte am Dienstag laut Mitteilung, er hoffe, dass die Planung revidiert und das Bauvolumen „ortsgerecht beschränkt“ werde.

Ein Molkereiunternehmen plant demnach in unmittelbarer Nähe zum weltberühmten Benediktinerkloster Andechs den Bau einer 150 Meter langen und bis zu zwölf Meter hohen Lagerhalle. Das Flair und die einzigartige Silhouette von Andechs seien in Gefahr, wenn sie „hinter Milchlagern und Käsehallen verschwindet“, warnte Goppel.

Der Landesdenkmalrat ist ein Expertengremium, das die Staatsregierung in Fragen der Denkmalpflege berät.

Quelle: B2B Deutschland vom 02.10.2012, http://www.b2b-deutschland.de/bayern/region/detail_dapd_3491850910.php, zuletzt aufgerufen am 03.10.2012

Kommentare geschlossen.